Heide, Urlaubsort in Dithmarschen

Ferien im Ort Heide an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins

Heide liegt in Schleswig-Holstein, zählt rund 20 000 Einwohner und ist die Kreisstadt des Kreises Dithmarschen.

Als Mittelpunkt der Region bietet Heide historische Sehenswürdigkeiten, kulturelle Angebote und Einblick in interessante Traditionen, und darüber hinaus sind in unmittelbarer Nähe einzigartige Naturerlebnisse und vielerlei sportliche Aktivitäten möglich.

Die Stadt hat eine über 600 Jahre alte Geschichte. Auf dem historischen Marktplatz, der mit 4,7 ha der größte Marktplatz Deutschlands ist, findet seit 500 Jahren ein traditioneller Wochenmarkt statt. Der Platz ist geschichtsträchtig, denn auf ihm tagte vor etwa 500 Jahren die Landesversammlung der Freien und Unabhängigen Bauernrepublik Dithmarschen. Diese Tatsache wird heute noch regelmäßig gefeiert, und zwar beim Heider Marktfrieden, dem traditionellen Volks- und Bürgerfest mit mittelalterlichem Markt.

Ein berühmtes Wahrzeichen der Stadt ist der Wasserturm aus dem Jahr 1903. Er steht in einer Parkanlage östlich des Marktplatzes. Mustergültig restauriert, enthält er mittlerweile auch das Trauzimmer der Kommune. Er kann besichtigt werden und bietet einen weiten und beeindruckenden Blick über das Land.

Die Museumsinsel Lüttenheid beherbergt das Heimatmuseum. Mitten in Heide steht das weißgetünchte Brahmshaus, das von 1819 bis 1887 im Besitz der Familie Brahms war. Es kann besichtigt werden und ist heute ein Kulturzentrum, in dem regelmäßig Konzerte, Vorträge und Kurse stattfinden.

Die Entfernung zur Nordseeküste beträgt 20 Kilometer, Heide ist also ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge zum Meer, zum Schwimmen, Wattwandern, zum Sonnenbaden oder zum Surfen in der Meldorfer Bucht.

Darüber hinaus kann man in der Stadt oder in der Nähe genussvolle Radtouren oder auch Kanutouren unternehmen. Auch Reitsportbegeisterte finden ideale Möglichkeiten vor. Der weite Himmel und die idyllische ruhige Landschaft sind für Erholungssuchende und für Menschen, die sich gerne in der Natur bewegen, wie geschaffen.

Im Ostroher und im Süderholmer Moor, nordöstlich vor den Toren der Stadt gelegen, kann man eine einzigartige Moorlandschaft mit Teichen, Röhrichtzonen, Feuchtwiesen und Feuchtgebüschen erkunden und viele Vogelarten entdecken.